AGORA – Der Central Square, ein ambitioniertes Raumplanungsprojekt
Blog
AGORA – Ihr Partner in der Standortentwicklung

Der Central Square, ein ambitioniertes Raumplanungsprojekt

Die Pläne für das neue Quartier Central Square werden konkreter. Unternehmen, Wohnraum, Dienstleistungen und Gewerbe an einem Ort: Mit diesem städteplanerischen Konzept liegt AGORA voll im Trend der Zeit

Sommer 2020. Auf dem Parkplatz Square Mile, rund um die Sinterbecken der ehemaligen Agglomerationsanlage sind die ersten Baumaschinen zu sehen. Weiter im Westen beginnen die Bagger damit, den Boden vorzubereiten, auf dem nach und nach die ersten drei Gebäude des neuen Quartiers entstehen sollen. Millenium, Twist, Manhattan - die drei Projekte spiegeln schon durch ihre Namen das sehr urbane Konzept wider, das sich AGORA für diesen Ort hat einfallen lassen. Modernität, Vielfalt, Lebendigkeit. Der perfekte Startschuss für die Entwicklung des neuen Zentrums von Belval!

Das Quartier, das hier auf den Überresten einer wiedererweckten Vergangenheit entsteht, trägt eine unverwechselbare Handschrift. Der kühne Stil der Gebäude, die Vielfalt der Wohnlösungen sowie die Transparenz der Bürogebäude wurden mit viel Liebe zum Detail entworfen. Sie spiegeln die außergewöhnliche Qualität des öffentlichen Raums wider, der um die beiden ehemaligen Sinterbecken der Agglomerationsanlage entstehen soll.

Der Central Square, die Zentralachse des Geschäftsviertels Square Mile, ist nicht nur verbindendes Element zwischen den Gebäuden: Er hat seinen ganz eigenen Charakter. Ein lebendiges Quartier mit unverkennbarem internationalem Ambiente. Ein Wohn- und Geschäftsviertel, das alle Aspekte des urbanen Lebens und alle Einrichtungen des Alltags bietet.

In den Erdgeschossen der Gebäude finden sich Dienstleistungsunternehmen und Gewerbe. Die gepflegten Fassaden sind zu den Innenhöfen hin geöffnet. Kein architektonisches Detail wurde dem Zufall überlassen.

Dem Passanten fällt vor allem die Harmonie des Ensembles auf, die von den verwendeten natürlichen Materialien noch unterstrichen wird. Hier dominieren rohe und matte Oberflächen, mineralische und metallene Werkstoffe, warme Farben, graue und neutrale Töne und Fassaden mit Durchbrüchen aus transparentem Glas.

Der skulpturale Effekt ist beeindruckend. Alles an diesem offen und durchgängig gestalteten Quartier wurde mit Blick auf den Fußgänger gestaltet. Die Place des Bassins, die Fußgängerachse und die Höfe zwischen den Gebäuden bilden ein natürliches Gefüge. Auf diese Weise entsteht ein Gefühl der Freiheit und gleichzeitig der Sicherheit.

Ein zeitgemäßer Lebensstil

In den oberen Etagen befinden sich komfortable Wohneinheiten. Das Angebot ist ungewöhnlich und vielfältig. Neben den klassischen Wohnungen mit unterschiedlichen Wohnflächen gibt es auch andere Optionen. Co-Living-Angebote, Conciergerie-Service, integrierte Arbeitsbereiche: Hier findet jeder sein individuelles Zuhause, vom jungen Selbstständigen bis zur Großfamilie.

Die ganze Gestaltung ist ausgelegt auf Geselligkeit und eine gute Nachbarschaft. Im Anschluss an den Arbeitstag trifft man sich auf der sonnigen Dachterrasse zum gemeinsamen Barbecue. Andere bevorzugen für den Austausch mit Freunden und Bekannten vielleicht eher den schattigen Innenhof oder die zwischen den Gebäuden liegenden Gärten. Die Dächer laden zum Urban Gardening ein. Der Mensch im Mittelpunkt aller Planungen: Das ist das Credo von AGORA!

Die Zukunft ist vielversprechend

Mit drei Immobilienprojekten beginnt die Vision Gestalt anzunehmen. Ihre symbolträchtigen Namen lauten Millenium, Twist und Manhattan. Dieser erste Bauabschnitt erstreckt sich über eine Gesamtfläche von rund 38.000 m². Dort wird ab 2023 Wohnraum für zusätzliche 400 Bewohner von Belval verfügbar sein sowie neue Dienstleistungs- und Serviceangebote. Weitere Projekte sind in Vorbereitung. Von den sieben noch verfügbaren Parzellen sind fünf bereits in Planung. Später soll dann noch ein letzter Wohnkomplex folgen, der zum Park „Um Belval“ hin offen sein wird. Insgesamt werden von AGORA in den kommenden Jahren fast 200.000 m2 Lebensraum erschlossen. Hier entsteht ein „urbanes Dorf“ mit 2.500 Einwohnern!

Zukunft und Vergangenheit an einem Ort vereint

Schon bald wird man sich kaum noch vorstellen können, dass dieser Ort 15 Jahre lang als provisorischer Parkplatz gedient hat. Auch die Erinnerung an die alte Agglomerationsanlage, in der das pulverisierte Eisenerz zu Pellets für die Hochöfen verarbeitet wurde, wird in weite Ferne gerückt sein.

Und doch wird dort, an einem Ende der Fußgängerzone und mitten im Quartier, die Place des Bassins wie ein Spiegel im Angesicht der riesigen Silhouette der Hochofenterrasse liegen.

Der Platz wird auf den Fundamenten der ehemaligen Sinterbecken gebaut. Die Pläne sind das Ergebnis eines internationalen Architekturwettbewerbs, den das luxemburgische Büro METAFORM in Kooperation mit den Stadtplanern „Latz + Partner“ (DE) und dem Ingenieurbüro „HLG“ (LU) für sich entscheiden konnte.

Die Gestalter entschieden sich dafür, die beiden Becken der ehemaligen Industrieanlage durch eine Endlosrampe zu verbinden. Diese umrundet die Becken in einer „Schleife ohne Anfang und Ende“. Im Süden bildet das erste Becken ein kleines, von Zuschauerrängen umgebenes Amphitheater. Im nördlichen Becken hingegen befinden sich eine Lounge und ein Restaurant mit großen Fensterfronten, die sich zur Panoramaterrasse hin öffnen. Unterhalb davon wird es einen riesigen Bereich mit Aquarium-Charakter und grüne Gärten geben.

Ein ambitioniertes Konzept

Für Vincent Delwiche, Generaldirektor von AGORA, ist die Place de Bassins „ein Kunstwerk, ein ambitioniertes Konzept für die Schaffung und Nutzung von öffentlichem Raum, der gleichzeitig als exklusiver Lebensraum dienen soll“.

So findet sich die Erinnerung an die Vergangenheit in einem dynamischen und zeitgemäßen urbanen Kleinod wieder. Mit diesem Projekt verleiht AGORA Luxemburg und der Großregion eine einzigartige urbane Identität, die begeistern wird!

Die Reihe "REGARDS CROISES" von AGORA erzählt die Entstehungsgeschichte eines Projekts.

Entdecken Sie alle Artikel dieser Serie via Klick auf das unten stehende Tag.